UT1

Eigentlich rotiert seit den Siebzigern alles immer schneller, als einem selber und auch Mutter Erde lieb ist. Aber gleichzeitig sorgt die Reibung dafür, dass wir denn doch noch hinterherkommen. So tun die Sesselpuper von die physikalischen Anstalt deshalb einfach mal wieder an der Uhr drehen – zum Glück in die richtige Richtung. Und wir dürfen zur Belohnung eine Sekunde länger im Bett liegen bleiben – wenn uns nicht schon längst der Beginn der Sommerzeit vor drei Monaten um den Schlaf gebracht hätte.

Super-Mario

Teilfahnenklau...

Foto: zonenklaus

Nicht Lackaffe Gomez ist der Star gestern abend, sondern Bodybuilder (Symbolbild) Balotelli. Kinesio-Tape beklebt rennt er durch die Lahme Dreierkette und verlädt Jogis Knaben im Doppelpack. Den Spielerfrauen in der VIP-Lounge kommen die Tränen, Public Viewing des Begräbnisses auf der Fanmeile. Wenigstens ein Spiel um Platz Drei bleibt uns erspart. Zum Trost kaufen wir uns einen Kuschelweich Fanhut für nur noch 0,09 €. Wo? Bei Schlecker XXXL natürlich!

7 Schläfer


Bei dem Wetter zur Zeit kann man sich eigentlich auch gleich lebendig einmauern lassen. Und mindestens 195 Jahre weiterschlafen. Dabei soll das alles nichts weiter als eine meteorologische Singularität sein. Welche aber eigentlich erst nächste Woche vom julianischen Kalender her hinkäme. Ist aber auch egal – vonwegen Bauernregeln: Wenn der Hahn kräht auf dem Huhn, hat’s mit dem Wetter nichts zu tun.

60 Jahre Blödzeitung

Dank meines Widerspruchs gegen die Zustellung des kostenlosen Jubiläumsexemplar bin ich heute immerhin verschont geblieben, das Revolverblatt in Empfang zu nehmen. Stattdessen eine aufwändig gestaltete Grußbotschaft des Vertriebsservice eingepackt in diesem hübschen Umschlag in PANTONE 1797. Mit dem Versprechen, doch noch ein persönliches Exemplar geschickt zu bekommen, falls meine Absenderangabe gefälscht gewesen sein sollte – geht’s noch?

Edit: Alte Eule hat auch Stellung bezogen.

Tag der selbstgemachten Musik

Feierabend, hin zum Weinberg. Unter dem Motto „Berlin gegen Krieg“ beklampfen Kalaß and the CrayfishKalaß and the Crayfish den Rosengarten. Das nächste Lied heißt „Folge deiner Leidenschaft“ – also nichts wie weg hier.
Im Mauerpark Red Bull-DumpftekknoMauerpark fürs Jungvolk. Zum Glück gibt’s Alternativprogramm von die Grunge-Hippies OperatorsOperators mit Dieselgenerator am Ausgang Bernauer .
Später Gleditsch/Ecke Grunewald als Nachtisch: Rote Beete. Auf der Bühne rocken Midnight Supper Midnight Supper  schön groovigen New Wave, fast wie 1983. Danach selbstverliebter Folk-Mainstream von Mr. Pink & the Lily Mr. Pink & the Lily. Kurz vor Schluss dann doch schnell nachhause und Fußball gucken.

SOO! MUSS TECHNIK

Auf Tagesspitzel.de ist wieder dasselbe idiotische Gewinnspiel wie schon vor vier Monaten am Start. Werbepartner ist statt Yorck diesmal die Metro. So bleibt uns also nichts anderes übrig, als abermals den Zeittabellen-Dämonen zu füttern. Nur die URL ist eine Neue und anstelle E-Mails gucken wir lieber weiter in die Röhre (sowieso) bzw. auf den Flachschirm.

Continue reading

Ökodampferfahrt anläßlich des runden Jahrestags von die Ehe meiner Eltern

Jubiläums-Schwan: zonenklaus

Treffpunkt 11:30 Uhr Bethaniendamm. Vor dem Schlesischen Tor hinter der Schleuse erstmal in den Landwehrkanal. Am Görlitzer/Paul-Linke/Maybachufer entlang einmal quer durch Kreuzkölln. Kurze Zeit später Hallesches Ufer, rechts und links dröhnt der Berufsverkehr. Ruhiger soll es erst wieder in Tiergarten werden, und dort alsbald wieder Richtung Spree geschleust. Einmal rundum Moabit und eh wir uns versehen, hinter Hauptbahnhof, Regierungsviertel und Museumsinsel schon fast wieder am Ausgangspunkt angelangt. Dafür aber in entspannten vier Stunden viel gesehen, Spaß gehabt, lecker vietnamesisches Fingerfood und das Wetter war auch unerwartetermaßen super.

Solarschiff „Solon“

Solarschiff „Solon“: nepomuk1969

Die Kaktusblüten

Habe es leider nach dem letzten VHS-Wochenendkurs immer noch nicht auf die Reihe gekriegt, mich mal auf die Warteliste setzen zu lassen in dem Lieder und Chanson-Projekt von Christine Ehlert.

Stattdessen schauen und hören wir uns letzten Samstag mal an, was die anderen Eleven inzwischen so auf dem Kasten haben.

Wirklich nicht schlecht das Programm gewesen, besonders die Brel, Brecht/Weill, Paul Lincke (Berliner Luft) Nummern. Und Evelyn Künnekes Egon sowieso. Ja Schatz von Bodo Wartke kommt nicht ganz ans Original und St. Louis Blues ist leider nicht kompatibel. Aber sonst hat’s gefallen. Fortsetzung spätestens nächstes Jahr.

 

Intensified!

Authentisch laut und heiß gings gestern her in Kreuzbergs Eckdisko „Lido“ (bzw. vorgestern im Hamburger „Molotow“). Johnny B. Bad hat sich nach 15 Jahren extra ’ne neue Tele gekauft, um zusammen mit seinem Kollegen „Stagediving“-Perzborn die alten Kamellen mal wieder aufzufrischen. Am Präzisions-Bass „Blueprint“-Beckmann und den Mick Jones-Gniedelgitarrenpart übernimmt Atze Schröder S. Schumacher. Dazu noch eine formidable Horn-Section bei einigen Titeln. Großartige Partystimmung.

Setlist (unvollständig, aus dem Gedächtnis):

Grab It!
Mad World
Discontentment
Red Man
Beam Me Up, Scotty!
Medley: Class Of ’89, Guns of Brixton (The Clash), Message To You Rudy (Dandy Livingstone, Specials)
Life’s A Beat (feat. Jocelyn B. Smith)
Dancing Propaganda
This Is Not A Movie

The Screen Waltz
Coming Back For More

Sonder-Selektion

Morgen geht es mal wieder los mit der beliebten vierjährlichen Ballsportveranstaltung. Und gerade noch rechtzeitig trudelt mir die Email von Maria Kern in den Elektrobriefkasten mit jede Menge EM-Schnäppchen.

Hier eine kleine Auswahl rein zur Information:

Deutschland-Klebeband

Afro-Fan-Perücke in Deutschland-Farben

Sexy Bikini im Deutschland-Style

Fan-Schlapphut Deutschland

Badeshorts im schwarz-rot-goldenen Deutschland Design Gr. XXL

Deutschland-Fan-Perücke Irokese