Hänsel und Gretel

Der Sachbearbeiter von der Ausländerbehörde hat seiner illegalen Taya Dawischenko ein Kind gemacht, wie seine Ehefrau noch krebskrank im Sterben lag. Das hat der Halbbruder des kleinen Mädchen Jahre später immer noch nicht verwunden und deshalb dessen arme Mutter erwürgt. Während also Deniz und Ella durchs dunkle Stuttgart irren, macht Richy Müller alias Thorsten Lannert wieder mal ein paar Überstunden und kommt auch bald dem Täter auf die Spur.
Mittelmäßiger Plot, war wohl eigentlich in erster Linie als thematisch passende Einleitung zu Anne Wills Sendung danach gedacht.

One thought on “Hänsel und Gretel

  1. Pingback: Legitimation?! « Ansichten aus dem Millionendorf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>