Indianermenü für 2,50

Dass Steffie das mit der Schlachteabfällepanscherei beim Schweineschnitzelbraten in der Großküche mitgekriegt hat, bei Nogbook reinstellen wollte und ihr deshalb die Kolleginnen die Kleidung abrocken, reichte wohl nicht. Kurz danach liegt sie auch noch genickgebrochen unter der Autobahnbrücke. Aber der Mörder kann eigentlich nur ihr kalauernder kaugummikauender Chef sein.

Trotzdem ist der Tatort gestern überhaupt nicht langweilig gewesen, was wohl am eigentlich ganz spannend geschriebenen Drehbuch lag. Und nebenbei lernt Kopper auch endlich mal richtigen Gesellschaftstanz (Mambo: schnell – schnell – langsam).

Bens Live-Mitschnitt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>