Tatort im Doppelpack

Ballauf mit Keppler und Freddy mit Eva. Im ersten Teil Straßenkinderdrama in Leipzig, danach Serienmörderthriller in Köln. Verbindendes Element: Fingerabdruck der vermissten Anna. Schuldig im Sinne der Anklage: Franziska (was die geklauten Kekse betrifft). Name der Casting Agentur: Last Exit Success. Filmmusik: schwermütige Cello Phrasen. Dramaturgie: Wettlauf mit der Zeit im Zeitraffer. Mehr war’s leider nicht, außer natürlich mittelmäßige GEZ-finanzierte Feiertagsfernsehunterhaltung.

Gesammelte Meinungen: Ben, KopkaAlexander Platz

One thought on “Tatort im Doppelpack

  1. Pingback: Betroffenheit, Klischees und Plattes im Doppelpack « Ansichten aus dem Millionendorf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>