Kugelkopfkeulen und Mokassins

irokese

Vorletzter Tag der Haudenosaunee-Ausstellung im Martin-Gropius-Bau. Nach dem Anstehen erster Stock, Nordamerikanische Geschichte. Völkerkundemuseum Kramladen, Tomahawk-Pfeifen und Glasperlen. Spärliche Dokumentation, am interessantesten kommt noch der Touristen Nippes von die Niagarafälle. Vielleicht war es auch einfach zu voll. Und das Langhaus ist sowieso in Bonn geblieben.

Foto: Eigenes Werk (eigentlich verboten)

Ein Gedanke zu „Kugelkopfkeulen und Mokassins“

  1. Gratuliere!
    „Verbote“ sind letztlich nur Testfälle für sich selbst, gerade bei „Verboten“ die nicht einzusehen sind!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *